25.05.2018

Wechselbad der Geräusche

Ich hab jetzt schon verschiedentlich hier im Blog erwähnt, dass der Motor eine wechselnde Geräuschkulisse verursacht, welche in den letzten Wochen stärker wird. Das hab ich zum Anlass genommen, heute mal beim Händler vorstellig zu werden. Da gibt es nur ein kleines Hindernis...

Manchmal meine ich, der Motor will mich zum Narren halten. Nach anhaltendem Knacken auf dem Heimweg ist auf der nächsten Tour ins Büro wieder Ruhe. 2 Tage später erfreut einen die halbe Strecke lang ein nervenstrapazierendes Quietschen, welches dann plötzlich wieder verschwindet. Bisher ist es mir nicht gelungen, das auf einem Video festzuhalten. Nach dem Stop um das Handy aus der Tasche zu kramen ist der Spuk meist auch wieder vorbei. Noch dazu treten die Geräusche bisher ausschließlich unter Last auf, also primär bei Anstiegen, wenn beide Hände am Lenker hilfreich/notwendig sind. Auf jeden Fall wird das Handy ab sofort griffbereit transportiert.

Dementsprechend hat sich auch der Händler heute geäußert: er kann - auf seiner topfebenen Testrunde - keine ungewöhnlichen Geräusche feststellen. Das der Motor auch da deutlich hörbar "arbeitet", aber halt nicht knackt, quietscht, surrt, schnarrt, jault, hatte ich ihm vorher schon gesagt...
Ich müsste also das Rad da lassen, so dass sie das Problem nachvollziehen können und im Falle einer Einsendung des Motors zu Derbi aktuell 5 bis 8 Tage auf das Rad verzichten.

Das kann und will ich aktuell nicht akzeptieren - also fahren wir noch etwas weiter damit. Ist ja letztendlich nur eine Frage der Zeit bis das Ding ganz den Geist aufgibt.

23.05.2018

erste Zipperlein tauchen auf

Details Kasette 1700km 1

Nein, nicht bei mir. :)
1700 km haben das Pedelec und ich jetzt hinter uns gebracht. Wenn man in den Pedelecmonitor schaut eine eher überschaubare Laufleistung. Mir hat das ganze definitiv nicht geschadet, ich fühle mich fitter als vor einem halben Jahr. Das Rad hat nun erste Zipperlein.

Weiterlesen

15.05.2018

Pedelec-Pendeln fürs Gemüt?

Nach einem halben Jahr mehr oder weniger regelmäßigen Pendeln mit dem Pedelec kann ich konstatieren: ich komme auf jeden Fall entspannter als mit dem Auto am Ziel an und fühle mich gerade auf dem Hinweg in der Früh auch frischer als nach ner halben Stunde im Auto sitzen.
Klarer Fall: die Bewegung macht frisch im Kopf. Entgegen der landläufigen Meinung unter "echten Fahrradfahrern" ist es beim Pedelec auch mitnichten so, dass das Rad alleine fährt. Je nach gewählter Unterstützungsstufe ist mindestens wenig bis ordentlich Eigenbeteiligung des Pedelecers erforderlich. Das wirkt sich mittelfristig auch positiv auf die eigene Fitness aus.

Weiterlesen

07.05.2018

Thema DSGVO

Bis ich mir über die Konsequenzen der DSGVO für private Blogger wie mich vollends im Klaren bin und gegebenenfalls technische Maßnahmen oder längliche Erklärungen implementiert habe, sind die Kommentarfunktion und das Kontaktformular auf diesem Blog erstmal deaktiviert.

19.04.2018

the sunny side of pedelec-pendeln

IMGP9722.jpg

oder: was man sonst nicht gesehen hätte.
Neben den positiven Effekten für die Umwelt und die eigene Fitness hat die Pendelei mit einem Fahrrad oder Pedelec noch einen weiteren Vorteil: man kommt an Orte, an denen man mit Auto oder Zug einfach vorbeirauschen würde.

Weiterlesen

22.03.2018

How much is the fish?

Oder: was kostet der Spaß denn nun? Nach den ersten 1000 Kilometern lässt sich zu den Verschließmaterialien noch nicht viel sagen, wohl aber eine Einschätzung des Energiebedarfs abgeben. Genaue Zahlen kann ich leider nicht liefern, weil - wie schon mal kurz erwähnt - die Stützbatterie meines extra  […]

Weiterlesen

01.12.2017

1000 gehen durch

Vor ein paar Tagen habe - etwas später als "geplant" - die ersten 1000 Pedelec-Kilometer hinter mich gebracht. Kleiner Statusbericht zum Pedelec ist also angebracht.

Weiterlesen

12.11.2017

spielen im Dreck :)

links dreckig

Bisher blieb ich ja was richtig schlechtes Wetter betrifft halbwegs verschont. Aber irgendwann erwischt es jeden Mal...

Weiterlesen

10.11.2017

Nullnummer die Zweite

Eigentlich hatte ich vor bei der Kostenbetrachtung auch die im Laufe der Zeit anfallenden Stromkosten mit zu berücksichtigen. Dafür wurde extra ein günstiger Stromverbrauchszähler beschafft.

Weiterlesen

20.10.2017

der Weg aller Impulse?

Kilometer weg...

Wenn man sich die Statistiken im Pedelec-Monitor so anschaut, stellt man sich als Impulse 2.0-Fahrer ja eher die Frage, wann es das eigene Pedelec erwischt. Das "ob" ist ja scheinbar deutlich unwahrscheinlicher.

Weiterlesen

13.10.2017

winter is coming

Oder etwas weniger theatralisch: die Tage werden wieder kürzer und als Pendler kommt man nun zwangsläufig in die Situation, zumindest einmal am Tag im Dunkeln oder zumindest in der Dämmerung unterwegs zu sein.

Weiterlesen

28.09.2017

heute morgen an der Ampel

Disclaimer: Der nachfolgende Beitrag hat satirischen Charakter!

Als ich heut morgen so auf die letzte Ampel vorm Büro zurolle, trödelt vor mir ein Stadtradler mit Nabenschaltung und Bosch-Antrieb rum. An der Ampel daneben gefahren, kurzer Blickwechsel, kurzes Nicken - das Duell steht.

Weiterlesen

23.09.2017

Die Achillesferse der Elektromobilität: Die Reichweite

Wie lang hält der Akku (noch)? Die Frage dürfte sich jeder Fahrer eines Elektro-Gefährts schon einmal - die meisten wohl häufiger - gestellt haben. Geht mir nicht anders. Bei meinem SSV-Pedelec war der 11 Ah -Akku dabei, also die kleinste verfügbare Variante für den Impulse. Reicht das?

Weiterlesen

20.09.2017

1. Kundendienst: check

Fast schon Zustände wie beim Auto: Bei Kilometerstand 516 ging das Rad zum 1. Kundendienst inkl. feinem Stempel im Serviceheft. Diese "Dienstleistung" ist bei meinem Händler allerdings kostenfrei.

Weiterlesen

11.09.2017

Ja wo radelt er denn?

Streckenprofil

Das Thema "Akku-Reichweite" möchte ich die nächsten Tage im Blog besprechen, doch die Info nützt nix, wenn man die zugehörige Fahrtstrecke nicht kennt. Also hab ich mal ein Streckenprofil erstellt.

Weiterlesen

05.09.2017

bissl Kosmetik für unterwegs

Gepäckträgertasche

Als Pendler hat man natürlich den üblichen Kleinkrams wie Schlüssel und Geldbeutel sowie die Wechselklamotten fürs Büro dabei. Unsereins das ein oder andere Mal auch noch die Kamera. Mit Rucksack fand ich das bisher nicht sooo angenehm, grad ein wärmeren Tagen. Da musste was geändert werden.

Weiterlesen

25.08.2017

Zwischenfazit nach 2 Wochen

Nach den ersten 250 km mal ein kleines Zwischenfazit zum Thema "günstiges Pedelec": Das Rad läuft soweit sehr gut, es gibt keinen Grund für ernsthafte Klagen. Das vordere Schutzblech klappert ein bisschen auf Schotterwegen und es knarzt ab und zu mal aus dem Vorbau. Den größten Krachmacher  […]

Weiterlesen

21.08.2017

noch ein paar Infos: Fahrtenbuch

Für einen zusätzlichen Überblick gibts jetzt auch ein Fahrtenbuch, in dem ich die aktuelle Laufleistung und ggf. Auffälligkeiten festhalte.

20.08.2017

die ersten Tage

Die ersten 4 Tage Pendeln liegen hinter mir, das Kalkhoff hat knapp 150 km auf der Uhr. Bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung ein Pedelec anzuschaffen. ;)

Weiterlesen

14.08.2017

Mein erstes Pedelec

Kalkhoff Pro Connect i8 - Gesamtansicht

Pedelecs gibts ja mittlerweile wie Sand am Meer und wenn man 10 Leute fragt gibts mindestens 11 Meinungen welcher Hersteller, Antriebsart undwasweissichnochalles es sein muss. Nur was kauft Pedelec-Neuling nun?

Weiterlesen

- Seite 1 von 2